Endodontologie

Endodontologie beschäftigt sich mit Erkrankungen des Pulpa-Dentin-Komplexes. Kommt es zu einer irreversiblen Entzündung der Pulpa („Zahnnerv“) oder ist die Pulpa bereits devital („abgestorben“), muss zum Zahnerhalt eine Wurzelkanalbehandlung durchgeführt werden. Ist der Zahn stark kälteempfindlich und die Pulpa irreversibel geschädigt, wird eine Vitalexstirpation durchgeführt. Dabei wird die Pulpa mit einer Exstirpationsnadel entfernt und die Wurzelkanäle sukzessiv aufbereitet (erweitert) und mittels einer antibakteriellen Spülung gereinigt. Nach Abklingen der akuten Schmerzsymptomatik werden die Wurzelkanäle nun mittels einer Wurzelkanalfüllung (Guttapercha und Sealer) verschlossen. Ist der Zahn bereits devital, die Pulpa also „abgestorben“, wird das Wurzelkanalsystem eröffnet und die Keime und Pulpareste ebenfalls entfernt. Im Anschluss findet auch hier die Aufbereitung und Füllung der Wurzelkanäle statt. Die Aufbereitung des Wurzelkanalsystems kann zum einen manuell (Kassenleistung) als auch maschinell (Zuzahlung) erfolgen. In unserer Praxis arbeiten wird mit dem modernen, vollautomatischen System Reciproc. Hierbei handelt es sich um speziell konzipierte Instrumente aus Titan, um den gesamten Wurzelkanal mit nur einem einzigen Instrument maschinell aufzubereiten. Das spezielle Design der Feilen ermöglicht eine vollständige und zudem substanzschonende Aufbereitung und ist auch besonders gut für stark gekrümmte und enge Wurzelkanäle geeignet. Durch den Einsatz dieser maschinellen Aufbereitungstechnik kommt es seltener zu Instrumentenbrüchen, denn durch die individuelle Einstellung des Drehmomentes für jede Feile erkennt der Motor, wenn die Kraft für das Instrument zu groß wird und kann durch den Stopp und eine rückläufige Bewegung den Bruch verhindern. Eine größere Herausforderung stellen Ermüdungsfrakturen durch die Mehrfachverwendung der Instrumente dar, daher verwenden wir in unserer Praxis bei der maschinellen Aufbereitung mittels Reciproc individuelle Einmalfeilen. Auch eignet sich das Reciproc-System hervorragend, um insuffiziente, also unzureichende Wurzelfüllungen, zu revidieren (entfernen) und anschließend suffizient zu erneuern.