Infotexte

Serviceangebot / Praxisangebot / Leistungen

Nachfolgend eine grundsätzliche Beschreibung der Angebotenen Leistungen / Services

Parodontologie

In der Parodontologie (die Lehre vom Zahnhalteapparat) stabilisieren wir die Zähne mittels Prävention, Behandlung und Nachsorge. Häufigstes Form einer Zahnhalteapparaterkrankung ist die Parodontitis, wobei sich das Zahnfleisch zurückbildet, die Zahnwurzel frei liegt und an Halt verliert. Nicht selten sind einflussnehmende Faktoren wie Zahnbelag (Plaque), Rauchen, Diabetes (Zuckerkrankheit), genetische Faktoren ausschlaggebend, bzw. auslösend. Eine Therapie beginnt mittels Arzt-Instruktion an den Patienten zur Verbesserung der Mundhygiene, sowie eine bestmöglichen Entfernung aller Zahnbeläge (Beläge werden meist sofort während des Praxisbesuches, ohne einen chirurgischen Eingriff entfernt).

Implantologie

In der Implantologie behandeln wir, als Oralchirurgen / Implantologen, das Einsetzen von Zahnimplantaten.
Zahnimplantate, oder mit anderen Worten als "künstliche Zahnwurzeln" bezeichnet, werden als Ersatz für fehlende Zähne in den Kieferknochen "eingepflanzt".
Nach dem operativen Einsetzen der Implantate, erfolgt die Eingliederung des Zahnersatz auf den Implantaten (die sogenannte Suprakonstruktion).

Prothetik

Wir ersetzen kranke oder fehlende Zähne durch individuelle Voll- (Totalprothesen), Teilprothesen oder durch kombinierten Zahnersatz. Die Notwendigkeit, die zum Einsatz der Prothese (oder auch Brücken) führt, sind u.a. Zahnverlust, Karies oder Parodontitis.

Füllungstherapie

Als Bestandteil unserer zahnärztlichen Tätigkeit verwenden wir die Füllungstherapie mit dem Zweck, verletzte Zahnstellen (kariöse Läsionen) oder anders geartete Missstände zu korrigieren. Vor allem in der restaurierenden und konservierenden Therapie gebrauchen wir unterschiedliche Füllungstypen. Folgende Füllungspräparationen kommen zum Einsatz: Retentionsform, Widerstandsform, Extensionsform.
An Füllungsmaterialien verwenden wir sowohl plastische als auch starres Material.

Endodontologie / Endodontie

In diesem Teilbereich der Zahnheilkunde behandeln wir chronische Entzündungen des Zahnhalteapparates (Parodontium) und des Zahnmarkes (Nerven und Bindegewebe, Blut- und Lymphgefäße). Häufig kommt es zu Wurzelkanalbehandlungen, seltener zu Wurzelkanalbehandlungs-Revisionen. Sind die vorrangegangenen Behandlungen nicht erfolgreich setzen wir auf eine chirurgische Wurzelspitzenresektion.

Ästhetische Zahnheilkunde

Unsere Behandlungsmöglichkeiten im Bereich der ästhetischen Zahnheilkunde erstrecken sich von der professionellen Zahnreinigung, kosmetischer Frontzahn-Korrektur mittels den beliebten Veneers (Dentin-Adhäsivtechnik), über die verschiedenen Materialien die durch innovative Behandlungstechniken Ihre Zähne in Farbe und Form auf ein attraktives ästhetisches Niveau heben.

Gnathologie

Als Grundlage für ästhetische / funktionale Rekonstruktionen (Implantat, Abrasionsfälle, totale Prothesen) und eine erfolgreiche Kieferorthopädie setzen wir auf die Erkenntnisse der Funktionsdiagnostik (Gnathologie), eine zahnärztliche Fachrichtung, welche sich mit der Verschiebung (Artikulation) und Verschließung (Okklusion) von Zahnreihen befasst. Hierbei legen wir besonderen Wert auf das optimale Zusammenwirken von Knochen, Gelenken, Muskeln und der jeweils damit verbundenen Verschiebung / Verschließung. Eingesetzt werden spezielle Methoden der Gebiss- und Abdrucknahme, sowie Gelenksaufszeichnungen um die Bewegungen des Kiefergelenkes im Fernröntgenseitenbild (u.a. Funktionsabdruck mit Rekonstruktion) zu simulieren.

Kinder-Zahnheilunde

Im Bereich der Kinder-Zahnheilkunde nehmen wir uns unseren jüngsten Patienten an, von der Geburt bis zur Pubertät. Folgende Unterscheidungen zwischen der Kinderzahnheilkunde und der Erwachsenenzahnheilkunde werden getroffen: Schädelwachstum nicht abgeschlossen, das Kindergebiss ist bis zum sechsten Lebensjahr in der Entwicklung. Erst danach wechseln die Milchzähne durch bleibende Zähne. Psychologische Begleitumstände, Herangehensweise. Es werden die Grundlagen für eine positive Erhaltung der Zähne bis ins hohe Alter gelegt. Gewohnheitsmäßige Tendenzen wie das "Zähne putzen" (Mundhygiene) lassen sich bei Kindern einfacher trainieren. Rücksichtnahme auf physiologische Unterschiede und Anwendung von anatomisch und psychologischen Behandlungskonzepten.

Prophylaxe

Wir beraten zu diversen Maßnahmen bzgl. Vorbeugung / Vorkehrungen zu gesundheitlichen Komplikationen / Krankheiten im Bereich der Zahnmedizin. Z.B. Mundhygiene mittels Zahnbürste, Zahnpasta oder Zahnseide und die Vermeidung zuckerhaltiger Lebensmittel.
Sekundäre Prävention: eine möglichst frühe Diagnose durch regelmäßige Routinekontrollen in unserer Zahnarztpraxis, verhindern eine mögliche Krankheitsausbreitung und gewährleistet eine sichere Prävention.

Bleaching / Zahnaufhellung

Die Methodik des Bleaching erzielt das kosmetische / ästhetische Ergebnis einer deutlichen Zahnaufhellung. Folgende Methoden kommen zur Anwendung: 1. Aufhellen mittels individuell gefertigten Zahnschienen (Home Bleaching). Vor allem dann wenn der gesamte Zahnbogen aufgehellt werden soll. 2. Aufhellen mittels direktem Auftragen (Power Bleaching oder In-Office-Bleaching). Kommt meist zur Anwendung, wenn gezielt einzelne Zähne aufgehellt werden sollen. Vor allem, wenn es um lebende (vitale) Zähne geht. 3. Aufhellen mittels Einlagen im Zahn (Walking-Bleach-Technik). Wird meist bei einzelnen toten (devitalen) Zähnen zur Anwendung gebracht.